Veröffentlichungen

Börse-Online, Artikel vom 14.08.2014

Raus aus den Hochzinsverträgen

Hypothekendarlehen – Viele Banken haben in der Vergangenheit geschlampt. Das rächt sich jetzt – und bietet Häuslebauern die Chance aus teuren Altverträgen herauszukommen oder bereits gezahlte Vorfälligkeitsentschädigungen zurückzuerhalten.

zum Artikel


Deutsches Anleger Fernsehen, Börsenplatz vom 07.08.2014

BGH-Urteil – So bekommen Sie Ihr Geld zurück

Kreditverträge, insbesondere Immobilienfinanzierungen, laufen oft über Jahre. Wer hier zu hohe Zinsen abgeschlossen hat, kann die Verträge unter besteimmten Bedingungen widerrufen und günstig neu finanzieren.

Beitrag auf daf.fm


check24.de, Artikel vom 16.07.2014

Experte beantwortet offene fragen zum Verbot von Bearbeitungsgebühren

Banken dürfen bei der Vergabe von Verbraucherkrediten keine Bearbeitungsgebühr mehr verlangen – dies hat der Bundesgerichtshof (BGH) Mitte Mai in einer Grundsatzentscheidung beschlossen.

weiterlesen auf check24.de: Teil 1
weiterlesen auf check24.de: Teil 2


check24.de, Artikel vom 15.05.2014

BGH-Urteil zu Bearbeitungsgebühren bei Verbraucherkrediten

In einem Grundsatzurteil hat der Bundesgerichtshof (BGH) am Dienstag in Karlsruhe festgesetzt, dass Banken bei der Vergabe von Verbraucherkrediten zusätzlich zu den fälligen Darlehenszinsen keine Bearbeitungsgebühren verlangen dürfen

weiterlesen auf check24.de


ZDF, Heute – in Deutschland vom 08.05.2014

BGH: Erfolg für mutmaßlichen Terrorist

Der BGH kippte ein erstes Urteil gegen einen mutmaßlichen Terroristen. Nun muss das Landgericht Frankfurt klären, ob der Angeklagte beim Bau seiner Bombe überhaupt zu einem Attentat entschlossen war.

Bericht auf zdf.de


wallstreet: online, Artikel vom 15.04.2014

Kredite und Lebensversicherungen kostenfrei kündigen dank BGH-Urteil.

BGH stärkt Rechte von Kredit- und Versicherungsnehmern: Keine Vorfälligkeitsentschädigung nach Darlehenskündigung durch die Bank / Fehlerhafte Widerrufsbelehrungen ermöglichen Kündigungen langjähriger Versicherungs- und Darlehensverträge.

weiterlesen auf wallstreet-online.de


Frankfurter Rundschau, Artikel vom 27.03.2014

Wie strafbar ist erfolgloser Bombenbau?

Er bastelte an einer Bombe und verletzte am Ende nur sich selber. Ist ein mutmaßlicher Islamist zu Recht verurteilt worden, weil er erfolglos ein Attentat vorbereitete? Der Bundesgerichtshof prüft.

weiterlesen auf fr-online.de

Mit freundlicher Genehmigung der dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH, Hamburg, www.dpa.de


Hessischer Rundfunk, Interview mit RA Tsioupas & RA Tietze vom 27. März 2014

Interview


Der Spiegel, Artikel vom 24.03.2014

Schwarzpulver im Mixer

Ein Mann bastelt daheim an einer Bombe. Darf man ihn deshalb wegen der Vorbereitung eines Anschlags bestrafen? Der Bundesgerichtshof muss nun entscheiden.

weiterlesen auf spiegel.de


Zeit-Online, Artikel vom 21. März 2014

BGH-Verhandlung – Terror aus dem Küchenmixer

Schon beim Bau explodiert die Bombe, zur Tat kommt es gar nicht. Ist der Täter ein Terrorist? Am Bundesgerichtshof führte der Fall zu einem internen Zerwürfnis.

weiterlesen auf zeit.de